Donnerstag, 15. Februar 2018

DIY: Holzhäuser Deko * wooden houses decoration

ENTHÄLT WERBUNG

Vor einiger Zeit machte mir die liebe Anke, 
vom Blog  Einfach ARDT, ein Geschenk.


Sie überreichte mir selbst zugesägte,
wunderschöne Holzhäuschen.

Ich habe mich riesig darüber gefreut, 
denn ich liebe Holzhäuser.
Daraus wollte ich etwas Besonderes kreieren.

Deshalb habe ich mir überlegt, dass ich die Häuser
nicht nur mit Acrylfarbe bemale, sondern mit Kreidefarbe.


Weiße Kreidefarbe hatte ich noch im Fundus.
Ein pludriges Rosa kaufte ich von Rayher dazu.
(Nein, ich wurde nicht von Rayher ausgestattet,
sondern habe mir die Farbe selber zugelegt.)

Jetzt erkläre ich euch wie ihr vorgeht:

Zuerst zeichnet ihr Türen und Fenster 
mit einem Bleistift HB vor.
Diese füllt ihr dann mit weißer Kreidefarbe aus.
Trocknen lassen!


Wenn die Farbe trocken ist, koloriert ihr
die Hauswand mit dem wunderschönen Rosaton.

Bei Bedarf könnt ihr nach dem Trocknen 
noch einen zweiten Anstrich auftragen.


Wieder lasst ihr die Farbe gut trocknen.

Gern dürft ihr aber mit einem Fön nachhelfen.


Jetzt bekommt euer Haus 
Farbakzente mit Acrylfarben.

Mit Hellgrün wird eine Baumkrone gemalt
und die Balkonbepflanzung aufgetragen.

Fensterrahmen, Tür, Zaun und Baumstamm 
werden mit Schwarz verdeutlicht.
Benutzt dazu die Spitze 
eines sehr dünnen Acrylpinsels.

Mit Magenta setzt ihr noch zwei kleine Herzchen als Akzente,
sowie die Blüten auf das Grün.

Die Dächer koloriert ihr ebenfalls mit Magenta.
Trocknen lassen.


Fertig sind zwei niedliche Häuser mit romantischer Note.

Natürlich habe ich etwas mit den Häuschen vor,
aber das ist eine neuer Beitrag.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,









Mittwoch, 7. Februar 2018

Valentinstag Geschenke * Valentine day gift





Heute zeige ich Euch eine Möglichkeit 
um einfarbiges Geschenkpapier aufzupimpen.

Da der Valentinstag vor der Tür steht,
könnt Ihr das Papier mit allem beschriften,
was mit diesem besonderen Tag oder 
mit Herzen und Liebe zu tun hat.

In meinem Geschenk steckt übrigens 
die Lieblingsschoki meines Herzallerliebsten.


Mit passendem Schleifenband und
einem kleinen Anhänger eine perfekte Geschenkidee
zum 14. Februar, oder?

Ich wünsche Euch eine kreative Zeit,




Donnerstag, 11. Januar 2018

Farbenmix mit blush * colourmix with blush

ENTHÄLT WERBUNG



Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es nur ein kurzes Lebenszeichen von mir, 
denn ich habe wahnsinnig viel zu tun.

Ich arbeite (male) schon seit längerem für ein Magazin
und da trudeln immer neue Projekte bei mir ein.

Wenn ich nicht male, erteile ich Malunterricht
und Lettering-Workshops oder bereite diese vor.

Zwischendurch trinke ich dann gerne mal Tee,
denn der entspannt so schön.
Zur Zeit liebe ich den weißen Tee (tea exclusive)
und das nicht nur weil die Dose 
farblich so gut zur Einrichtung passt.

Wie ihr seht habe ich gerade alles hell dekoriert.
Dazu bekam das graue Sofa ein weißen Überwurf (IKEA).
Die Kissen mit Federmotiv vom vergangen Jahr passen
perfekt mit dem rosa Kissen (DEPOT) zu meinem Stil.

So kann Frau die Pausen geniessen!

Euch einen schönen Tag,







Samstag, 6. Januar 2018

Januar Dekoration basteln * January decorations



                                  ENTHÄLT WERBUNG

Der Januar ist eine ruhige Zeit. 
Mir geht es immer so, dass ich Anfang Januar
kaum Farbe ertragen kann,
nach all dem Bling Bling in der Weihnachtszeit.
Aber spätestens ab Mitte Januar bekomme ich
Lust auf all die frühlingshaften Pastelltöne.

Ein pastelliges Herz aus Papierzweigen
steigert meine Vorfreude auf den Frühling sehr.

Wie es gemacht wird,
 zeige ich Euch heute. 


Ihr benötigt dazu einen Papierbiegedraht aus der Floristik,
wie ich Ihn schon für meine Papierwesen (hier
verwendet habe.
Außerdem eine Big Shot und eine Blatt-Prägestanzen.

Aus dem Papierdraht biegt Ihr eine Herzform 
und verdreht die Enden miteinander.

Mit einer Big Shot, Blätterstanzen und Papier
fertigt Ihr zwei Dutzend Zweige an.


Die Zweige klebt Ihr mit einem Papierkleber 
an den Draht.
Arbeitet dabei von oben nach unten!

Zuerst die eine Seite, 
dann die andere Seite. 


Das Ganze sollte so dicht sein,
dass man den Papierdraht nicht mehr erkennt.


Am Schluss knotet Ihr ein 
farblich passendes Bändchen 
als Aufhängung an die obere Kranzmitte.

Ich habe einfaches Stickgarn benutzt.


Jetzt könnt Ihr den Kranz an eine Schlaglade, ein Brett
oder einfach ins Fenster hängen.


Die Mühe lohnt sich, 
denn das filigrane Herz
ist ein echter Hingucker geworden!





_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ich habe Euch hier die von mir verwendeten Produkte verlinkt.



   









Samstag, 30. Dezember 2017

Silvester Deko Ideen * New Years Eve decoration ideas



Hallo Ihr Lieben,
wir sind schon wieder am Jahresende angelangt
und die Silvesterfeier steht bevor.

Wenn Ihr nicht ausgeht,
sondern in den eigenen vier Wänden feiert,
sind Ideen für die Silvester Dekoration gefragt.

Dazu zeige ich Euch einige Ideen,
damit Ihr den feierlichen Rahmen schaffen könnt.
Die Ideen sind von unserer Silvesterfeier 2017,
die wir mit Bekannten gefeiert haben.

*

Legt Euch zuerst auf die Farben fest.
Wir haben uns für Schwarz-Weiß-Gold entschieden.
Auf eine schwarze Leinentischdecke drapiert Ihr 
dazu mittig ein goldenes Zierband.


Weiße Papierspitzen für Torten dienen als Tischsets.
Darauf werden weiße Teller platziert
und Servietten mit goldenem Aufdruck.

Aus Packpapier schneidet Ihr für jeden Gast
 zwei Schweinemotive aus.
Dieses klebt Ihr zusammen und steckt zuvor einen
Schokoladen-Goldtaler und/oder 
ein Mini-Glücksschwein hinein.

Mit Papier, Stempeln, Sternenlocher und Stiften
fertigt Ihr die Halterung für die Wunderkerzen an,
die jeder Gast mit einem Teelicht bekommt.


Statt Blumen wird hier ein goldener Teller dekoriert.

Ein glitzerndes Glücksschwein, Papierkonfetti,
Sektflaschen und goldene Luftschlangen finden darauf Platz.

Im Internet findet Ihr Vorlagen für Ziffernblätter.
Diese schneidet Ihr aus und verteilt sie
auf dem goldenen Zierband.
Auf einige der Uhren stellt Ihr Teelichte.


Aus Geschenkpapierresten schneidet Ihr unterschiedlich große Kreise aus.
Diese werden zu Girlanden aneinander genäht.

Dies könnt Ihr von der Lampe über dem Tisch 
oder quer im Raum schweben lassen.

Ein Regal könnt Ihr beispielsweise mit Lametta verzieren.
Verteilt unterschiedliche Uhren darauf oder
steckt ein Ziffernblatt aus Papier in einen Goldrahmen.


Aus Holzspießen und Glitzergeschenkpapier
bastelt Ihr Deko-Stecker.
Diese spießt Ihr in Schokoküsse,
die in Trinkgläser gestellt werden.
Luftschlangen in Gold geben den letzten Schliff.
So wird ein schlichtes Regal zum Blickfang.

Eine wunderbare Unterhaltung 
an Silvester sind Überraschungstüten.
Jede Stunde darf eine Tüte geöffnet werden.
Das garantiert, dass keine Langeweile aufkommt.

In den Tüten befinden sich nämlich Anweisungen,
die befolgt werden müssen, wie zum Beispiel:
18 Uhr: gemeinsam das Essen vorbereiten (Gemüse schneiden o.ä.)
19 Uhr: Raclette oder Fondue essen
20 Uhr: Mensch ärgere dich spielen
21 Uhr: Einen Nachtisch zubereiten und essen
22 Uhr: Ein Frage und Antwort Spiel machen
23 Uhr: Ein Fotoshootings mit Photo Booth Utensilien machen
24 Uhr: Nach dem Feuerwerk die Fotos von 23 Uhr verschicken...

*

Ich hoffe Ihr findet ein paar Ideen für Eure Feier.

Bei uns kamen  Dekoration 
und Überraschungstüten super an.
Der Abend war kurzweilig, lustig und unterhaltsam. 

Hiermit wünsche ich Euch allen einen guten Jahreswechsel
und wir sehen uns hoffentlich 2018 wieder.










Samstag, 16. Dezember 2017

Selbstgemachte Weihnachtskarte * handmade Xmas card





Am Black Friday ergatterte ich ein
Big Shot Plus Starter Kit 
zu einem Schnäppchenpreis.

Passend dazu bestellte ich mir florale Thinlits,
das sind Ausstanzschablonen.


Die Stanzen legt man auf ein Papier,
zwischen zwei Acrylblöcke
und kurbelt diese durch die Walze des Gerätes.

Heraus kommt wunderbar filigranes Blattwerk. 



Damit habe ich eine Weihnachtskarte gebastelt.

Der Untergrund wird mit Aquarellfarbe gestaltet
und anschließend klebe ich die Papieräste 
kreisförmig auf die Karte.

Mit einem Silberstift schreibe ich 
einen Weihnachtsgruß in die Kranzmitte.


Zur Auflockerung klebe ich noch Halbperlen 
auf die feinen Zweige.

Abschließend wird mit Heißklebe 
ein Schleifchen auf der unteren Kranzmitte befestigt.


Mit einem Locher stanze ich noch Sterne aus,
die an den Rändern einen Platz finden.

Fertig ist die erste Karte!

Ich bin von den Neuanschaffungen begeistert
und überlege schon an neuen Projekten.

Bis bald,








Mittwoch, 13. Dezember 2017

Upcycling diy: Aus Holz wird Keramik * from wood to ceramics





Beim letzten Beitrag habe ich euch gezeigt, 
wie man Glas zu Keramik umgestalten kann.

Heute verwandle ich ein Holzobjekt 
zu einem Keramikobjekt.

Aber von Anfang an...


Von kurzem fand ein neuer Lettering-Workshop 
in meinem Studio statt.
Mit von der partie war auch wieder die Bloggerin Anke,
die mir zur Begrüßung diese 
wunderschöne "KLEINigkeit" überreichte.

Ich wollte das Geschenk gar nicht auspacken,
weil es so liebevoll eingepackt war.
(An dieser Stelle noch einmal 
ein dickes Bussi an dich, Anke!)

Als ich das Päckchen öffnete kamen mir
zwei Holzhäuser und ein Holzstern entgegen.
Handgesägt!

Da Kiefernholz nicht so mein Ding ist,
überlegte ich eine Weile, was ich damit anfangen könnte.

Da kam mir die Idee mit der Keramikfarbe
von Viva Decor...


Wie schon beim letzten Beitrag beschrieben,
tupfte ich die Keramikfarbe zweimal auf die Holzoberfläche.

Nach dem Trocknen war der Holzstern 
schon ein Keramikstern.


Da mir der Stern in Weiß noch zu langweilig war,
benutzte ich eine der zwei Schablonen,
die in meinem Set von Viva Dekor dabei lagen.

Der Stern sollte nicht zu weihnachtlich gestaltet sein,
damit ich ihn das ganze Jahr über dekorieren kann.

Mit der schwarzen Keramik-Effekt-Farbe stupfte
ich zuerst den oberen Teil des Schriftzuges auf den Stern.


Das Worte "belle" wollte ich selber schreiben.

Dazu habe ich mit einem Bleistift 
die Buchstaben ganz zart vorgezeichnet.

Anschließend trug ich Farbe auf,
die sich sehr flüssig am Dosenrand abgesetzt hatte.

Ich ließ die Schrift trocknen
und fertig war der Keramikstern!


So war kurzerhand aus einem Holzrohling
Keramikobjekt geworden.

Mal schauen was ich mit den beiden Holzhäusern mache,
die mir die liebe Anke auch schenkte.
Aber das ist eine andere Geschichte...!